Rückforderung nach Arbeitsaufnahme zu hoch

  • Hallo Ihr Lieben,


    ich habe derzeit ein Problem, was mir schlaflose Nächte bereitet und ich hoffe einige kennen sich aus und können mich aufklären.

    Ich habe am 15.2.2018 eine Beschäftigung aufgenommen und das dem Jobcenter auch sofort mitgeteilt.

    Am 28.2.18 bekam ich dann meine erstes Gehalt von 745 Eur, zeitgleich aber auch wieder die Leistung vom JC i.H.v. 880 Eur.

    Im März kam dann ein Schreiben vom JC, dass meine Leistungen nun eingestellt werden, was ja auch logisch ist.

    Mein ersten vollen Lohn bekam ich dann am 30.3.18 ausgezahlt, aber natürlich kein Hartz4 mehr.


    Nun kam eine Rückforderung für die Monate Febr. und März in Höhe von 981 Eur..Wie kann das sein???
    Dass ich die 745 Eur zu erstatten haben, leuchtet mir ja noch ein, aber wieso wird mir mein Gehalt von März angerechntet, wenn ich im März keine Leistungen mehr erhalten habe?


    Hab ich einen Denkfehler? Wie kann der Betrag der Rückforderung höher sein als mein erstes Einkommen von 745 Eur? wie gesagt, letzte Zahlung vom Amt zeitgleich mit erstem Lohn am 28.2.

    Ich habe bereits Widerspruch eingelegt, der aber zurückgwiesen wurde.


    Ich freu mich auf eure Antworten.

    Liebe Grüße und einen schönen Ersten Advent

    Elli

  • Hallo,

    wenn ich im März keine Leistungen mehr erhalten habe?

    Du hast natürlich Leistungen für März erhalten, denn Du schreibst ja selbst

    Am 28.2.18 bekam ich dann meine erstes Gehalt von 745 Eur, zeitgleich aber auch wieder die Leistung vom JC i.H.v. 880 Eur.

    ALG II wird im voraus gezahlt, die Zahlung Ende Februar war also die Märzauszahlung.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Hallo,

    aber wie kann der Rückforderungsbetrag höher sein als die ausgezahlte Leistung?

    du vergißt die Krankenkassenbeiträge, die durch das Jobcenter ja auch gezahlt wurden.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Du hast für Februar und März Gelder vom Jobcenter bekommen und im Februar und März auch Einkommen gehabt.


    Bedeutet, es wird Geld für beide Monate zurückgefordert.


    Das sollte aber auch in dem Bescheid stehen, den Du bekommen hast.