Höhe der Ratenzahlung bei Zahlungsaufforderung

  • Kann ich die Höhe der Raten bei einer Raten-Rückzahlung selber bestimmen?

    Es geht um 317 Euro. Der Inkasso-Service sagt, ich soll einen Vorschlag für die Höhe der Raten angeben.

    Ich habe daraufhin nur gesagt, dass ich die so niedrig wie möglich haben will und dass sie mir sagen sollen, wie die gesetzlich vorgeschriebene Untergrenze für Raten ist.

    Keine Antwort.

    Gibt es da überhaupt konkrete Richtlinien bzw. Prozentsätze oder Ähnliches? Oder ich könnte ich jetzt einfach 1 Euro pro Monat als Dauerauftrag starten und die könnten nichts dagegen machen?

  • Es kommt darauf an, ob du noch Leistuingen beziehst. Während des Leistungsbezugs kann aufgerechnet werden. D.h. du bekommst weniger ausgezahlt.


    Nach dem Leistungsbezug orientiert sich das ganze nach pfändbarem Einkommen und Vermögen.


    Ein Euro wird definitiv abgelehnt werden. Biete mindestens 10-20 € monatlich an. Oder warte auf die Vollstreckung inklusive der Offenlegung deines Einkommens und Vermögens.

  • Keine Leistungen mehr vom Jobcenter. Momentan Hilfe zum Lebensunterhalt vom Sozialamt.


    Null Vermögen, Null Einkommen. Gepfändet werden können meine Pfandflaschen.


    O.K. Ich warte noch mal ab. Vielleicht melden die sich ja noch. Habe die Fragen nach Einkommen und Vermögen ja beantwortet...