Ü25 Untermiete bei Eltern - Mietbescheinigung - Aufschlüsselung Pauschalmiete KDU - ALG II

  • Hai pleasantry


    Bin 31 wohne bei meinen Eltern im Haus. Muss nun Miete bezahlen usw. Wir haben im Juli einen Untermietvertrag abgeschlossen und ich bin dann zum JC. Lief alles okay, aber nach Abgabe des Erstantrags nun Post bekommen: Soll die Mietbescheinigung korrigieren lassen und die Heizkosten + Nebenkosten aufschlüsseln um die KDU zu gwähren. Den Mietvertrag meiner Eltern und Jahresabrechnung für die Heizung hat das JC schon gesehen. Für die Nebenkosten gibt es keine Abrechnung da Betriebskostenpauschale.


    In der Mietbescheinigung wurden die Nebenkosten angekreuzt die auch aus dem Mietvertrag der Eltern ersichtlich sind, die Art der Heizung, Art der Warmwasseraufbereitung und die Mietpauschale als Gesamtbetrag aus dem Untermietvertrag vermerkt.


    Was soll ich da jetzt genau machen? Hoffentlich könnt ihr etwas Licht ins Dunkel bringen. Gruss!


    Nachtrag: Den Pauschalbetrag aus dem Untermietvertrag könnte ich noch in Kalt/Neben und Heizung teilen und angeben. Aber was bringt das denn und wieso wird eine Pauschalmiete nicht akzeptiert?

  • Hallo!


    ;) Dann bröseln wir das auf!


    Soll die Mietbescheinigung korrigieren lassen und die Heizkosten + Nebenkosten aufschlüsseln um die KDU zu gwähren.


    Nein!


    Der Hauptmieter muss meist an seinen Vermieter Betriebskosten, Heizkosten zahlen. Aber wie regelt man das zwischen dem Hauptmieter und dem Untermieter?


    Bei Untermietverhältnissen (untervermietete Räume, Einzelzimmer) sind sehr häufig Inklusivmieten (Pauschalmieten) vereinbart, das heißt, in der Miete sind alle Kosten enthalten. Die Erstellung einer Nebenkostenabrechnung und einer Heizkostenabrechnung wäre bei Untermietverhältnissen meist zu aufwändig, zumal wenn auch Gemeinschaftsräume mitbenutzt werden. Der Hauptmieter kann daher ausnahmsweise eine Inklusivmiete (Warmmiete) mit dem Untermieter vereinbaren.


    Zitat von Corinna an anderer Stelle hier im Forum:


    ist denn eine schriftliche Zusicherung des Vermieters vorhanden, daß keine Jahresabrechnung der Betriebskosten erfolgt?


    Ist also eine schriftliche Zusicherung deiner Eltern beim Jobcenter

    das keine Jahresabrechnung der Betriebskosten erfolgt?


    Wie wurde der Untermietvertrag formuliert? Bitte mal anonymisiertes

    Dokument über Dateianhänge des Forum als PDF hochladen!

    Möchte ich mir gerne ansehen und falls dieser Schrieb deiner Eltern

    noch nicht beim Jobcenter ist, sofort fertig machen und nachweisbar

    absenden.


    Erneut Corinna und auch dort noch einmal nachzulesen:


    Liegt eine solche Erklärung vor, wird die Pauschalmiete ohne weitere Nachweise zu übernehmen sein.


    Gruß

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation




  • Danke schon mal!

    Ist also eine schriftliche Zusicherung deiner Eltern beim Jobcenter

    das keine Jahresabrechnung der Betriebskosten erfolgt?

    Nein, aber kann ich natürlich noch.

    Reicht es zu schreiben: "Wir versichern hiermit dass keine Jahresabrechnung der Betriebskosten erfolgt", Unterschrift und fertig oder muss man noch auf etwas achten? Vielleicht noch ein Satz zu Strom?


    Untermietvertrag: umv_s.pdf

  • Hallo!


    ;) Bitte, was soll ich mit einem Blanko-Mietvertrag? Namen sollten

    nicht da sein, aber ich wollte sehen, wie ihr ihn aufgefüllt habt.

    Jetzt egal, ein schriftliche Zusicherung deiner Eltern, dass keinerlei

    Abrechnung erfolgt.


    Vielleicht noch ein Satz zu Strom?


    Haushaltsstrom wäre normal aus dem Regelsatz zu zahlen.

    Außer dezentrale Warmwasserbereitung, aber das hier

    nicht relevant. Es ist ein Pauschalmietvertrag, fertig.


    Gruß

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation




  • Habe das Word Dokument bearbeitet und dann als PDF exportiert. Name oben entfernt und alles mit einen Unterstrich "_" ist geschwärzt. Wusste nicht wie ich das sonst machen soll hmm


    Is der Vertrag denn sonst in Ordnung?

  • Hallo!


    § 3 (Miete und Nebenkosten)

    Die monatliche Pauschalmiete beträgt Euro. Eine gesonderte Betriebskostenjahresabrechnung erfolgt nicht.


    Das wollte ich mir ansehen! Also das Ganze von deinen Eltern

    dann eben noch einmal ans Jobcenter. Wenn der Hauptmieter

    mit dem Untermieter in einer Wohnung kann ohne weiteres

    eine Inklusivmiete (Bruttowarmmiete) vereinbart werden. Eine

    Mietbescheinigung ist überflüssig! Die vereinbarte Mieter muss

    sich nur im Rahmen der angemessenen Kosten der Unterkunft

    für deine Region bewegen. Hast du hast vorher geprüft?


    Gruß

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation




  • Supi, vielen Dank!


    Vorher nicht, aber die Inklusivmiete ist weniger als die maximale Nettokaltmiete für die Großstadt in der ich lebe.


    Nur das ich das richtig verstehe am Beispiel: xxxxxxx

    Preis/m² für 1 Person bei max. 50m² 6,715€ = 335,75€ Nettokaltmiete.

    Für Untermiete mit 1 Zimmer mit sagen wir mal 20 m² und Mitbenutzung Küche + Bad könnte man also sogar 335€ ansetzen? Oder ist die Rechnung 20*6,715 = 134,3?


    Zum Beispiel reicht

    Grace

  • Hallo!


    Falls die Pauschalmiete zu hoch angesetzt war in Bezug auf den

    auf die Gesamtmiete im Hauptmietvertrag und für deine Region

    nicht angemessen, hast du ein Problem.


    Was zahlen deine Eltern für die Wohnung an Miete?

    Die Wohnung hat deiner Eltern hat Gesamt qm?


    Das hier: Ausfüllhilfe bei Anlage KDU - Antragsteller zugleich Untervermietender in zweier Wohngemeinschaft


    hat nichts mit deinem Fall zu tun. Du wohnst bei deinen Eltern und bekommst

    allenfalls die Miete für ein Zimmer im angemessenen Rahmen.


    Gruß

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation




  • Eigentlich reicht es nochmal auf die Pauschalmiete hinzuweisen.


    Es ist gerade Zweck einer Pauschalmiete, keine Jahresendabrechnung vorzunehmen und hier auch, dass keine Aufschlüsselung nach einzelnen Positionen erfolgt.

  • Was zahlen deine Eltern für die Wohnung an Miete?

    Die Wohnung hat deiner Eltern hat Gesamt qm?

    Ich verändere die Zahlen etwas, aber die Verhältnisse stimmen noch.


    Gesamtmiete: 800€ für 92m². Ich zahle für 17m², Mitbenutzung Küche + Bad 205€.

    Angemessen für 1 Person in meiner Umgebung sind 235€ Nettokaltmiete bei 50 m².


    Wie die 205€ zustande kommen: 1 Zimmer steht leer und wurde komplett weggerechnet. Alle Kosten auf 17 m² gerechnet, + 1/3 von Küche und Bad. Zur Kontrolle online einen WG-Rechner benutzt und der sagt in etwa das selbe.

  • Hallo!


    Gesamtmiete: 800€ für 92m². Ich zahle für 17m², Mitbenutzung Küche + Bad 205€.

    Angemessen für 1 Person in meiner Umgebung sind 235€ Nettokaltmiete bei 50 m².


    Du hast ein Zimmer, keine Wohnung. Reiche das nochmal ein, wie

    geschrieben, siehe oben. Wollte das JC sonst keine Unterlagen?

    Da du mit deinen Eltern zusammen wohnst, könnte das JC noch auf

    die Anlage HG kommen. Man muss schauen, wie das Jobcenter reagiert.


    Gruß

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation




  • Ich hätte wohl etwas genauer sein sollen :huh: Allerdings steht im Untermietvertrag ja "ein Raum im 2. Stock".

    Genauer: Es gibt ein Erdgeschoß und ein Obergeschoß. Oben ist mein Zimmer; allerdings ist das keine separate Wohnung, das stimmt. Eine Treppe führt nach oben in den Flur. Einfamilienhaus ist wohl der richtige Begriff für das Ganze. Meine Eltern sind selbst nur Mieter, nicht Eigentümer.


    Anlage HG hab ich ausgefüllt und abgegeben: Punkte 1 und 1.2 jeweils mein Name. 1.2.2 "erhält keine Leistungen" angekreuzt. Unter Punkt 2 Eltern eingetragen.

    Punkt 4:

    Haken hier:

    "Die/Der Verwandte/Verschwägerte ist Eigentümerin bzw. Eigentümer oder Mieterin bzw.

    Mieter der Wohnung, in der die Bedarfsgemeinschaft lebt."

    und hier:

    "Ich beteilige mich bzw. die Person in meiner Bedarfsgemeinschaft beteiligt sich an

    den Kosten der Unterkunft".


    "Monatliche Höhe der Zahlung in Euro" den Pauschalbetrag eingetragen. Das war es.

  • Hallo!


    Wenn du magst, kannst du dich wieder melden und schreiben,

    wie es gelaufen ist. Das hilft auch Hilfesuchenden nach dir mit

    ähnlichen Problemen.:)


    Gruß

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation




  • Update!


    Habe vor ungefähr 10 Tagen eine schriftliche Zusicherung des Vermieters, dass keine Jahresabrechnung der Betriebskosten erfolgt versendet und dann keine Antwort mehr bekommen. Dachte ich warte noch mal den Monat ab und heute kam die Bescheinigung zur Bewilligung der KdU!


    Vielen lieben Dank für die Hilfe! :)