Amt zahlt seit Wochen nicht - Wohnung wurde gekündigt - ALG I

  • Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen.


    Ich bin nun seit dem 01.08.2018 Arbeitslos. Gemeldet habe ich mich bereits im Juli.(persönlich)

    Ich wurde auch telefonisch von der Hotline des Arbeitsamtes angerufen... die Dame hat mich alles mögliche ausgefragt (Name,Anschrift, die letzten Arbeitgeber etc.)

    Soweit so gut....
    Die ersten beiden August-Wochen war ich noch im Urlaub, nachdem ich aus'm Urlaub zurück kam habe ich einen Brief vom Amt im Briefkasten... Termin am 06.09.18

    Bei diesem Termin ging es nur um Jobsuche etc.

    Daraufhin habe ich die Dame angesprochen und gefragt, was denn nun mit meinem Arbeitslosengeld sei...wir haben den 06.09. und ich habe immer noch kein Geld erhalten.


    Sie: ,,Dann haben Sie den Antrag warscheinlich nicht ausgefüllt''
    Ich: ,,Hallo? Welchen Antrag? Ihr habt mir nichts zukommen lassen...keinen Antrag,kein Formular...nur diese blöde Einladung''

    Sie: ,,Ja ich sehe grade sie haben sich dafür entschieden es Online auszufüllen''

    Ich: ,,Wann habe ich das denn gesagt? Warum schickt man wenn man Geld möchte immer gleich die Rechnungen per Post aber wenn man Geld zahlen muss dann immer alles auf solche Umwege??' Und wie soll ich es Online ausfüllen ohne Login-Daten? Wie wärs denn mal wenn Sie mir die Zugangsdaten wenigstens zukommen lassen??''


    Sie: ,,Ja tut mir leid sie müssen es Online ausfüllen, die Zugangsdaten gebe ich ihnen jetzt''


    Ich daraufhin wütend nach Hause gegangen...alles ausgefüllt...online abgeschickt auf der Arbeitsamt Homepage...

    1 Woche später ist immer noch nichts drauf... ich frage nach nem Vorschuss, denn ich muss die Miete für 2 Monate bezahlen und bin zuhause am hungern...


    Daraufhin sagen die mir ich könne beim Jobcenter einen Vorschuss bekommen....

    Ich laufe dorthin... die sagen mir die können nichts auszahlen weil mein ALG1 Antrag noch nicht bearbeitet ist...

    Ich sage denen ich bräuchte von ihnen auch kein Geld wenn mein ALG1 Antrag bearbeitet wäre,denn dann hätte ich ja Geld.

    Jobcenter schickt mich weg....ich gehe tage später wieder zum Amt....lege den Brief meines Vermieters hin der mich gekündigt hat und sagt ich soll die Wohnung räumen...


    Naja, scheint dort niemanden zu interessieren...alle schicken mich immer wieder weg.



    Meine frage nun:


    Mein Vermieter hat mir bis morgen Zeit gegeben die Miete zu bezahlen.

    Die Hotline vom Amt meinte heute zu mir das mein Antrag nun vollständig ist und demnächst die Auszahlung kommen sollte.

    Ich brauche aber bis morgen das Geld für meine Miete (und Essen)

    Es ist ja nun eine finanzielle Notsituation...

    Wie kann ich vorgehen? Welche Rechte habe ich? Kriege ich bis morgen Geld vom Amt oder Jobcenter?

  • Bei der Bundesagentur für Arbeit kann man auswählen, ob man das Arbeitslosengeld I online beantragen möchte oder nicht. Scheinbar hast du diese Option gewählt, ob gewollt oder nicht. Soll auch nicht Thema sein.


    Die Bundesagentur für Arbeit verweist gerne auf Vorschüsse über das ALG II, was aber nicht korrekt ist. Zwar kann man aufstockende Leistungen erhalten, aber ohne Leistungen beantragt zu haben und zu bekommen, gibt es auch keinen Vorschuss. Der ALG II Antrag müsste von einem Sachbearbeiter geprüft und bewilligt werden, was in der Regel wesentlich länger dauert, als beim ALG I.


    Dem Vermieter solltest du die aktuelle Lage schildern, vielleicht ist er dann ein wenig ruhiger.


    Um zu schauen ob du evtl. aufstockend ALG II erhalten kannst beantworte folgende Fragen:

    #1 Wie hoch sind Miete, Heizkosten und die Betriebskosten (ohne Strom) ?

    #2 Wieviel ALG I wirst du in etwa erhalten?

    #3 Hast du weitere Einkünfte?

    #4 Wohnst du allein oder mit Frau, Freundin Kind zusammen?