Darlehen für Zahnersatz

  • Hallo, habe momentan arge Probleme mit den Zähnen. Es muß so Einiges saniert werden.


    Nun meine Frage, habe ich die Chance auf ein Darlehen dafür als Harz IV Empfängerin?


    Zum Anderen habe ich gelesen dass die Krankenkassen, KKH in meinem Fall ,trotz doppelten Festzuschuß die restlichen Kosten übernehmen müssen. Dieses ist wohl in deren Satzung so geregelt. Über Erfahrungen wäre ich dankbar.


    Vielen Dank

  • Hallo!


    :-willkommen im Forum! Es werden mehr Angaben zu deiner Situation benötigt.

    Wenn du das bitte näher ausführen würdest!


    Gruß

    Das Problem besteht darin, dass ich Kronen hatte. Davon mußten jetzt 4 Zähne gezogen werden. Demzufolge habe ich eine sehr große Lücke.

    Heute war ich zum Beratungstermin. Um die Lücke schließen zu können geht es nicht ohne Implantate. Das dieses keine Kassenleistung ist weiß ich.


    Alternetiv müßte ich mir alle anderen Zähne ziehen lassen, aber das ist ja wohl nicht im Sinne des Erfinders.


    Weiß mir echt keinen Rat.


    LG

  • Beantrage die Leistung bei der Krankenkasse. Lehnt die Krankenkasse ab gehe in Widerspruch und beantrage die Kosten beim Jobcenter unter Hinweis auf den ablehnenden Bescheid der Krankenkasse.


    Die Leistung ist m.E. als Zuschuss zu erbringen und nicht als Darlehen.

  • Dankeschön, das läßt mich wieder hoffen.

    Da habe ich gleich noch eine Frage dazu, kommt die Beantragung auch für das Interim in Frage?


    Einen Satz hinzugefügt und einen Beitrag

    gelöscht. Zwei Nur-Zitate gelöscht

    Grace

  • Hallo!


    Gehe mal davon aus, dass du mit der Software noch nicht zurecht kommst.

    Dankeschön, das läßt mich wieder hoffen.


    Da habe ich gleich noch eine Frage dazu, kommt die Beantragung auch für das Interim in Frage?


    Einen Satz hinzugefügt und einen Beitrag

    gelöscht. Zwei Nur-Zitate gelöscht


    Grace


    Du findest den Hinweis im Beitrag unten links, in rot.

    Nur-Zitate sind bei uns nicht üblich, genauso wenig,

    wie für jeden Satz neuen Beitrag.


    Gruß

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation




  • Beantrage die Leistung bei der Krankenkasse. Lehnt die Krankenkasse ab gehe in Widerspruch und beantrage die Kosten beim Jobcenter unter Hinweis auf den ablehnenden Bescheid der Krankenkasse.


    Die Leistung ist m.E. als Zuschuss zu erbringen und nicht als Darlehen.


    Macht es Sinn bei der Ksse nach einer Vorlage zu fragen, oder aber einfach formlos stellen? Danke


    Zitat eingefügt mit Frage des Themenerstellers

    Grace

  • Die Krankenkasse übernimmt sämtliche Kosten die über dem doppelten Festzuschuß liegen. Voraussetzung ist eine Regelversorgung.

    Vielleicht ist das auch für Andere gut zu wissen.