Arbeitsaufnahme Antrag auf Fahrtkosten für die ersten 3 Monate

  • Hallo Liebe Community,


    Ich habe folgendes Problem.


    Ich bin seit ende Mai fertig mit der Ausbildung und seitdem bekomme ich Aufstockendes ALG 2 + ALG 1 (zumindest wäre es so wenn ALG 1 endlich mal bearbeitet wäre.....)


    Nun habe ich "GOTTT SEID DANK" wieder eine Beschäftigung ab dem 01.09.2018


    Heute bekam ich einen tollen Brief vom Jobcenter,


    ...




    Nun habe ich folgende fragen.


    1. Was zum teufel stimmt mit denen nicht? Ich bin knapp 3 Monate Arbeitssuchend und habe mehr Papierkram als in 3 Jahren Ausbildungszeit gehabt.

    2. Aus welchem Grund wollen die auf einmal die ganzen Sachen von meinem neuen Arbeitgeber ? (Vollzeit 40 Stunden ), ich will denen das nicht geben. ich bekomme ja nichts mehr von denen also. sehe ich keinen Grund deren Spinnerei noch Gehör zu schenken ich fühle mich von denen sowas von durchleuchtet (Kontoauszüge hier, Verträge da usw.) ist das die neue Stasi ???


    3. Was ich seltsam finde ist. Die fehlende Arbeitsbescheinigung liegt der Agentur bereits vor. Warum holen die sich das nicht von dort, das ich einen job habe ab 01.09 wissen die schließlich auch von der Agentur weil ich das bisher nur denen gesagt habe! Ich habe schonmal einen Widerspruch verfasst.


    Ich bin bereit

    * Einkommensbescheinigung, lag ihrem Schreiben vom 13.08. nicht bei (ist nun dabei)

    * ALGI Bescheid nach Erhalt, (liegt auch mit bei)

    * Widerspruch


    das dem Jobcenter zu schicken.



    Danke im voraus für eure Unterstützung.

  • Hallo liebe Community,


    Da ich ab 01.09.2018 eine Vollzeitstelle antrete möchte ich nun für die nächtsen 3 Monate Fahrtkosten beantragen gibt es da einen Antrag oder muss ich das selbst verfassen ?


    Danke im voraus.

  • Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :)


    Grundsätzlich ist es normal, dass bei Arbeitsaufnahme Arbeitsvertrag, Nachweis über den Zufluss des Gehalts (z.B. durch Kontoauszug) und Lohnabrechnung einzureichen sind. Es soll überprüft werden, ob noch Anspruch auf ALG II besteht. Solltest du die Dokumente nicht einreichen, werden dir die Leistungen entzogen und ggf. wird dein Arbeitgeber angeschrieben.


    Bei Arbeitsaufnahme ist es auch durchaus üblich, dass die Leistungen vorläufig eingestellt werden. Um die Zeit zwischen ALG II und Arbeitsaufnahme zu überbrücken, ist Antrag auf ein Überbrückungsdarlehen zu stellen.


    Wie hoch ist denn dein ALG II Anspruch?

  • Hallo und vielen dank :)


    bisherige Zahlung 100% von meiner Leistung kommen vom Jobcenter (da ALG 1 noch nicht bearbeitet war)


    Knapp 500€ sollte ich von der Agentur bekommen,


    Die Differenz sollten also um die 200€ sein die ich monatlich bekommen sollte.

  • Hallo und vielen dank :)


    Beides.


    Ich bekomme ALG 1 und Stocke mit ALG 2 auf (da ich in der Ausbildung war und 60% meiner Vergütung unterhalb der grenze sind.

  • bisherige Zahlung 100% von meiner Leistung kommen vom Jobcenter (da ALG 1 noch nicht bearbeitet war)


    Okay, normalerweise ist es meist andersrum.


    Ich würde an deiner Stelle Antrag auf ein Überbrückungsdarlehen stellen. Ist einfacher, schont die Nerven, spart Zeit und wäre zudem wäre es rechtlich korrekt. Allerdings ist es egal ob die Leistungen für September ausgezahlt würden oder du ein Überbrückungsdarlehen beantragst, es würde beides auf eine Rückzahlung hinauslaufen. So könntest du evtl. bei deinem Sachbearbeiter vorsprechen und argumentieren.

  • Das ist eine KANN Leistung der Bundesagentur für Arbeit und der Antrag MUSS meines Wissens nach vor Arbeitsaufnahme gestellt werden. Rufe am besten deinen Arbeitsvermittler am Montag an und frage bzgl. der Fahrkosten nach.

  • Das mit dem Darlehen ist ein zweischneidiges Schwert und mach ich nicht. mir stehen ja wohl mindestens diese 700€ Monatlich zu. Und die werde ich mir holen, ohne sie hinterher zurückzahlen zu müssen.


    Was mich viel mehr interessiert ist eher die Frage, ob die nächste Zahlung also die jetzt die Tage kommen sollte davon betroffen ist oder nicht

    da steht ja "ab 01.09" das Geld ist aber schon vorher drauf meist so 30-31 des Monats.

  • Das mit dem Darlehen ist ein zweischneidiges Schwert und mach ich nicht. mir stehen ja wohl mindestens diese 700€ Monatlich zu. Und die werde ich mir holen, ohne sie hinterher zurückzahlen zu müssen.


    Dir stehen 500,00 € ALG I und ca. 200 € ALG II zu. Das dürfte aber intern verrechnet werden, da das ALG I bislang lt. deinen Angaben nocht nicht bewilligt wurde.


    Ob und inwieweit du etwas zurückzahlen musst, hängt davon ab, ob für September was an ALG II ausgezahlt wird und wenn ja, in welcher Höhe. Solltest du dein Gehalt im September erhalten, wird dieses angerechnet und ggf. kommt es zu einer Rückforderung. Solltest du die angeforderten Dokumente nicht einreichen, werden dir die Leistungen ab dem 01.09.2018 so oder so entzogen.


    Was mich viel mehr interessiert ist eher die Frage, ob die nächste Zahlung also die jetzt die Tage kommen sollte davon betroffen ist oder nicht

    da steht ja "ab 01.09" das Geld ist aber schon vorher drauf meist so 30-31 des Monats.


    Die Leistungen sind ab September 2018 eingestellt worden und haben nichts mit den Auszahlungsterminen der Bundesagentur zu tun. Du wirst somit in den kommenden Tagen kein Geld erhalten.

  • Dir stehen 500,00 € ALG I und ca. 200 € ALG II zu. Das dürfte aber intern verrechnet werden, da das ALG I bislang lt. deinen Angaben nocht nicht bewilligt wurde.


    Ob und inwieweit du etwas zurückzahlen musst, hängt davon ab, ob für September was an ALG II ausgezahlt wird und wenn ja, in welcher Höhe. Solltest du dein Gehalt im September erhalten, wird dieses angerechnet und ggf. kommt es zu einer Rückforderung. Solltest du die angeforderten Dokumente nicht einreichen, werden dir die Leistungen ab dem 01.09.2018 so oder so entzogen.

    Gut dann werde ich Montag ins Jobcenter gehen und dort diese Angelegenheit klären. Sollte ich kein Geld erhalten und sollten mir dadurch Schwierigkeiten entstehen (Rückenaufschriften etc....) gibt es richtig Ärger

  • Hallo,

    gibt es richtig Ärger

    Wenn Du dort genauso unsachlich wie hier auftrittst, wirst eher Du Ärger bekommen. Aber das nur nebenbei.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Hallo!


    Themen zusammengefügt und bitte nicht für jede weitere Frage neues

    Thema erstellen. Kann Alles in diesem Thema bearbeitet werden.

    Damit alle Informationen für Hilfestellung immer vorhanden sind.


    Gruß

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation




  • Hallo,

    Bisher habe ich immer das erreicht und bekommen was mir zustand.

    mag sein. Ist aber kein Grund für Unsachlichkeit oder Pöbelei.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Hi,

    Hallo,

    mag sein. Ist aber kein Grund für Unsachlichkeit oder Pöbelei.


    Gruß!

    Wenn du dich davon


    Gut dann werde ich Montag ins Jobcenter gehen und dort diese Angelegenheit klären. Sollte ich kein Geld erhalten und sollten mir dadurch Schwierigkeiten entstehen (Rückenaufschriften etc....) gibt es richtig Ärger

    angesprochen fühlst, entschuldige ich mich hiermit, das war gegen niemand hier im Forum gerichtet.

    Ich bin momentan einfach Stock sauer!

    Die Agentur als auch das Jobcenter Bombardieren mich hier mit total überflüssigem Papiermüll und blockieren somit meine Antragsbearbeitung, und das obwohl ich alle Pflichten erfüllt habe ich bin sogar weiter zur Maßnahme gegangen obwohl ich den Arbeitsvertrag vor mir liegen hatte. Ich habe mir alles gefallen lassen ich musste 5 mal die gleichen Dokumente einreichen bis die mal gecheckt haben das die Dokumente da sind die haben mir das Geld gesperrt ich hatte mega viel Rennerei wegen den Leuten da. Und nun da ich Arbeit habe wollen die mir wieder querschießen ? irgendwann platzt auch bei mir der Geduldsfaden! ich möchte nur mein Recht geltend machen ein Menschenwürdiges Leben zu führen. und ich habe alle pflichten mehrfach erfüllt und trotzdem wird man wie der letzte "*****" behandelt. Mein Sachbearbeiter bei der Agentur hält es Nichtmal für nötig beim Vorstellungstermin "Anwesend" zu sein. nein er schickt ne Vertretung hin! Den bescheid das mein ALG 1 nun berechnet ist habe ich seit 2 tagen! und ich habe mich direkt nach der Ausbildung so wie es gefordert war gemeldet. 3 MONATE!!!!


    Und dann diese "datensammellei" Was geht es dem Jobcenter oder sonstwem auch immer an was von meinem Konto abgeht oder sonstwas. denen geht nur eins an. was bekomme ich für Geld. da müssen die nicht sehen das ich in der Aral tanke für 25€ Benzin tanke oder im Edeka für 23,65 einkaufe! das ist PRIVAT!!! und sagt man was dagegen wird das Geld gesperrt ich glaub es nicht!



    So nun wieder back to topic


    Habe mich ein wenig abreagieren können.

    Ich werde Montag natürlich mit der entsprechenden Verhaltensweise hingehen das man sagen kann "ein sympatischer und netter Mensch".

  • Die Agentur als auch das Jobcenter Bombardieren mich hier mit total überflüssigem Papiermüll

    Das siehst du so. (Ich auch ziemlich oft)

    Aber das ist Verwaltungshandeln---das änderst du nicht in diesem Leben. Bring den Aufwand hinter dich und dann ists auch gut.


    Bedenke bitte, das JC hat immer zu prüfen, ob die 2 Cent dir auch wirklich zustehen bzw. damals zugestanden haben. Das kann dir niemand in der Strassenbahn zuflüstern.

    und sagt man was dagegen wird das Geld gesperrt

    NÖ. Das brauchst du auch nicht glauben.

    Deine Ausgaben interessieren das JC wirklich nicht. Die hättest du sogar schwärzen können.


    Datenschutz hat 2 Seiten.

    Eine, die du kennst---und die andere?

    Denk mal nach.


    Und sowohl bei der Arbeitsagentur als auch beim JC und bei allen anderen Behörden ist auch im Sommer Urlaubszeit, wenn nicht sowieso Krankheit und chronischer Personalmangel. Da dauert das eben.

  • Thema wurde aufgrund rechtlicher Bedenken wegen Aussagen

    des Themenerstellers nach Team-Beratung geschlossen und

    bleibt auch geschlossen.

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation