Termin beim Jobcenter ALG II - Einladung und Fragen

  • Hallo,

    Es ist hier kein neuer Fall.

    Wenn ich deine anderen Beiträge zum gleichen Thema lese, steht dort, dass du schon lange auch psychische Probleme hast. Dass du schon lange versuchst, bei Psychologen Termine und eine Therapie zu bekommen. Dass bei den Psychologen immer etwas war, warum keine Therapie gemacht wurde.

    Es kann also nicht passieren, dass du wegen 1 Termin beim neuen Fallmanager solchen Schaden nimmst.


    Man hatte dir hier schon empfohlen, das alles mit deiner Hausärztin zu besprechen.

    Vielleicht gibt sie dir die verlangte WU-Bescheinigung, dann schickst du diese zum JC--- und der Termin findet vorerst nicht statt. Es droht auch keine Sanktion.

    Wenn sie dir diesen Zettel nicht gibt, dann solltest du zum Termin hingehen.


    Was stellst du dir unter Schikane denn vor?

    Die FM wird natürlich etwas von dir wissen wollen --- das ist keine Schikane.

    Vielleicht erkennt sie, dass eine amtsärztliche Untersuchung wichtiger ist.

    Kannst du keinen Beistand mitnehmen?

  • Hallo



    danke ich stelle mir unter Schikane vor das man jemand so begegnet das der andere klar blickt das in diesem Moment willkürlich angegangen wird .

    Habe ich auch schon erlebt also wenn man negativ angegangen wird und sich dieser Situation aussetzen muss.
    Ich habe momentan niemand der mitgeht.

  • Hallo!


    Themen zusammengefügt, Titel optimiert und bitte dieses

    Thema weiterführen bei neuen Fragen. Neues Thema wird

    nicht benötigt.


    Gruß

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation




  • Du hast also nur eine unbestimmte Angst, weil irgendwann 1x schon jemand vom JC dich negativ anging. Oder weil du das so empfunden hast.

    Wie lange ist das denn her?

    Und wie alt bist du überhaupt?

    Du brauchst dich zur Zeit nicht bewerben und sollst auch nicht in eine Massnahme. Du hast eigentlich gar nichts zu tun---keine Schikane, keine Aufgabe, keinen Druck, ---was so mit dem JC zu tun hat.

    Tja, was soll man da noch raten?

    Du kennst den neuen FM nicht.

    Ich kenne den auch nicht und dich auch nicht.


    Warum bist du nicht längst zu deiner Hausärztin gegangen? Das wolltest du doch schon ab dem 25.7. machen.

  • Hallo




    ich bin schon wieder etwas allgemein genervt. Weil ich den Eindruck habe man ich werde als Ping Pong Ball behandelt vom Jobcenter. Ich bin deit Ende August bis Ende September von meiner Ärztin wegen pschsomtaischer Zuständen krankgeschrieben. Ich selber hatte eine Reha deswegen selber beantragt die wurde abder trotz eingelegten Widerspruch wegen der 4 Jahres Frist die ich nicht einhalte abgelehnt . Ich habe ca 2 Jahre Vorgespräche bei Psychologen / Therapeuten hinter mir. Die mir falsche Hoffnungen auf einen Therapieplatz gemacht haben. Ich habe immer noch keinen geeigneten Therapieplatz gefunden. Mich kostet das alles Kraft und Nerven die ich nicht habe. Trotz des abgelehnten Widerspruchs von der deutschen Rentenversicherung, möchte meine Hausärztin jetzt über das Jobcenter erreichen das sie für eine Psychsomatische Reha einwilligen, obwohl ich gelesen habe, das auch das Jobcenter nicht dafür stimmen muss für eine solche Reha. Meine Ärztin lies mich de ganzen Sommer im Glauben mir nach ihrem Urlaub bei der Krankenkasse die Genehmigigung für diese Reha zu holen. Wieso muss ich jetzt doch mich sicherlich erst wieder vom Jobcenter abservieren lassen ? Weil ich zu 99,9 % davon ausgehe das sie das mit der Reha unter den Tisch fallen lassen und vermutlich nicht darauf reagieren.

    Ich war davon ausgegangen das meine Hausärtzin sich mit der Krankenkasse in Verbindung setzt , das wurde nicht gemacht. Jetzt bekomme ich ein Schreiben von einem anderen mir nicht zugeteilten Sachbearbeiter man lädt mich ein. Für einen echten Arbeitsplatz ein. Ich musste über diese Formulierung schon fast lachen. Lange rede kurzer Sinn. Was soll das ?



    Jetzt muss ich wieder dem Jobcenter mitteilen das ich krankgeschrieben bin. Arbeitsfähig unter 3,5 Stunden. So schrieb es meine Ärztin . Wie soll ich jetzt auf diese Einladung reagieren ? Ich bin bin völlig genervt weil ich mir nicht ernst genommen vorkomme. Ich habe auch Schweigepflichtsentbindungen für Hausärztin / Reha / Psychologen unterschrieben. Ein neues ärztliches Gutachten vom Jobcenter ist auch auf dem Weg, wo ich nicht weiss ob sie Aktenlage entscheiden.


    Was meint ihr dazu ?

  • Hallo!


    Themen zusammengefügt! Bitte dieses Thema weiterführen bei neuen Fragen.

    Neues Thema wird nicht benötigt. Bitte etwas Geduld, es kommen Antworten.


    Gruß

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation




  • Hallo,

    möchte meine Hausärztin jetzt über das Jobcenter erreichen das sie für eine Psychsomatische Reha einwilligen

    was sollte das Jobcenter mit einer medizinischen Reha zu tun haben? Eine Übernahme einer beruflichen Reha kommt nur in Betracht, wenn kein anderer Sozialträger zuständig ist. Das dürften bei Dir der Rententräger und/oder die Krankenkasse sein.


    Jetzt muss ich wieder dem Jobcenter mitteilen das ich krankgeschrieben bin. Arbeitsfähig unter 3,5 Stunden. So schrieb es meine Ärztin . Wie soll ich jetzt auf diese Einladung reagieren ?

    Hingehen. Eine AU hat nichts mit einer Erwerbsunfähigkeit zu tun und die AU entbindet Dich nicht von der Pflicht, zu dem Termin hin zu gehen.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Hallo



    ich werde nicht zu dem Termin erscheinen da eine AU ein wichtger Grund ist . Nicht zu kommen. Ausserdem steht in meiner AU weniger als 3,5 Stunden drin. Ich verstehe nicht wieso man mir so kommt. Wenn mir auf dem dem Weg was passiert haftet auch keine Versicherung.

  • Hallo,

    ich werde nicht zu dem Termin erscheinen da eine AU ein wichtger Grund ist .

    die AU ist kein wichtiger Grund und Du kannst den Termin nur dann nicht wahrnehmen, wenn Deine Gehunfähigkeit oder Bettlägrigkeit auf der AU vermerkt wurde.

    ich werde nicht zu dem Termin erscheinen

    Deine Sache. Aber dann mußt Du mit einer Sanktion rechnen.

    Wenn mir auf dem dem Weg was passiert haftet auch keine Versicherung.

    Blödsinn. Dann haftet die gesetzliche Unfallversicherung.


    Es wäre ganz gut, wenn Du das ganze mehr mit sachlichen Augen siehst und nicht irgendwas raus posaunst. Damit hilfst Du Dir nicht unbedingt selbst.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Hallo



    also ich habe das mit der Versicherung in einem anderem Forum gelesen. Sonst würde ich es so nicht schreiben. Also was ich auch nicht verstehe warum muss ich einen Termin beim Jobcenter wahrnehmen obwohl eine AU vorliegt. Den genau dieses mit der Transportunfähigkeitsfähigkeit und der Bettlgerigkeit stand bei mir in der ersten AU drin. Sprich es interessiert die Leute vom Jobcenter nicht ob man krank ist oder nicht.


    Also wenn ich den Termin wahrnehmen sollte. Werde ich zeitgleich eine Dienstaufsichtsbeschwerde einreichen.

  • Hallo,

    Den genau dieses mit der Transportunfähigkeitsfähigkeit und der Bettlgerigkeit stand bei mir in der ersten AU drin.

    es muß nicht in der ersten AU stehen, sondern in der aktuellen. Eine Krankheit hat die Eigenschaft, sich zu ändern - was also irgendwann mal in der ersten AU stand, muß nicht bedeuten, daß das auch noch bei der dritten AU gültig ist.

    also ich habe das mit der Versicherung in einem anderem Forum gelesen.

    Schlechtes Forum, schlechte Antwort - wie geschrieben, bist Du bei solchen Terminen unfallversichert.

    Also wenn ich den Termin wahrnehmen sollte. Werde ich zeitgleich eine Dienstaufsichtsbeschwerde einreichen.

    Wenn Du Dich lächerlich machen willst...


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Hallo



    und wie soll sich das verhalten wenn man krank geschrieben ist bis zum 30.09.18 und man eine echte Chance auf einen Arbeitsplatz bekommen soll.


    Ich ausserdem noch nichtmal weiss was in dem ärztlichen Gutachten steht. Ich komme mir xxxxxx vor.


    Bitte auf die Ausdrucksweise achten!

    Grace

  • Hallo,

    und wie soll sich das verhalten wenn man krank geschrieben ist bis zum 30.09.18 und man eine echte Chance auf einen Arbeitsplatz bekommen soll.

    als Chance verstehen und entsprechend verhalten? Ich verstehe Deine Frage nicht. Wenn Du ab 01. Oktober wieder gesund geschrieben wirst, sollte ein Arbeitsplatz kein Problem darstellen.


    Bevor das hier ewig weitergeht:


    1. Du hast Pflichten gegenüber dem Jobcenter. Dafür bekommst Du auch Dein Geld. Kommst Du diesen Verpflichtungen nicht nach, gibt es Sanktionen.
    2. Du hast irgendwelche Anträge auf eine Reha gestellt, die erst einmal nichts mit dem Jobcenter zu tun haben. In diesem Zusammenhang sprichst Du von einer nicht nachvollziehbaren 4-Jahres-Frist, die aber auch nichts mit Deinem Bezug von ALG II zu tun hat. Du solltest also erstmal prüfen, welcher Reha-Träger für die Reha zuständig wäre - Renten- oder Krankenversicherung.

    Ich ausserdem noch nichtmal weiss was in dem ärztlichen Gutachten steht.

    Zwar weiß ich nicht, welches Gutachten Du nicht kennst. Aber laut Deinen Aussagen gibt es noch kein amtsärztliches Gutachten, weswegen Du also nicht den Inhalt eines nicht vorhandenen Gutachten kennen kannst.


    Dir bleibt nichts anderes übrig, als abzuwarten.


    Womit wir nun nach 33 Beiträgen so langsam am Ende der Beratungsmöglichkeiten eines Forums angelangt sind.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Hallo



    ich frage mich langsam . Hat meine Ärztin mir eine nicht anerkannte AU ausgestellt ? Da die normale AU Form normal DIN A 2 Format ist. Und ich eine AU in DIN A 4 Form bekommen habe ?

  • Hallo,


    ich frage mich langsam . Hat meine Ärztin mir eine nicht anerkannte AU ausgestellt ? Da die normale AU Form normal DIN A 2 Format ist. Und ich eine AU in DIN A 4 Form bekommen habe ?

    keine Ahnung. Es geht hier um das Sozialrecht und nicht um irgendwelche AU-Bescheinigungen.


    Ich beende hiermit das Thema. Dir wurden nun wahrlich erschöpfende Aussagen und Antworten gegeben.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Hallo!


    Hinweis


    Kleeblatt79 , dein Thema wurde ausreichend beantwortet.

    Unterlasse es bitte immer wieder neue Themen zu eröffnen.

    Themen zusammengefügt!


    Gruß

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation




  • Kleeblatt79


    Es bringt wenig, einfach mal so eine EGV hochzuladen - ohne jeglichen Kommentar und ohne Bitte, sich aus welchen Gründen die EGV anzusehen.


    Von daher ist es durchaus richtig, wenn ein Mod Deinen Beitrag deaktiviert, weil keiner weiß, was mit dieser EGV los ist und was Du wissen willst. Zumal in Deinen bisherigen Themen und Antworten eine aktuellen EGV eigentlich nicht Schwerpunkt war.


    Nun deswegen von einem "schlechtesten" Forum zu sprechen, ist irgendwie vermessen. Wir haben ja nun bereits festgestellt, daß Dir in anderen Foren mit blödsinnigen und falschen Antworten "geholfen" wurde, während Dir hier durchaus sachliche Antworten mit teils Engelsgeduld trotz Deiner teilweisen Aggressivität gegeben wurden. Mit solchen Behauptungen beschneidest Du Dich eigentlich nur selbst, denn bei solchen verbalen Äußerungen (die Du ja auch bereits in Sachen Jobcenter losgelassen hast) minderst Du die Lust, Dir zu helfen.


    Wenn Du also Probleme mit der EGV oder Fragen dazu hast, mache ein neues Thema auf, schreibe dort, was Du mit dem Hochladen der EGV erfahren willst, sehe von weiteren Beschuldigungen gegenüber diesem Forum und den Mods ab. Die Mods werden dann sicherlich auch die hochgeladene EGV wieder freischalten. Dann kann man Dir auch helfen.


    Wenn Du das nicht in dem "schlechtesten" Forum machen willst - Deine Sache. Aber wie Deine Fragen in anderen Foren beantwortet wurden, haben wir ja schon an konkreten Beispielen gesehen.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.