ALG II trotz Job erhalten

  • Hallo an alle,


    ich war heute etwas entsetzt, als scheinbar Hartz 4 auf dem Konto gelandet ist. Zu meiner Vorgeschichte:

    Wir haben im Februar eine Lohnsteuerrückzahlung erhalten und uns wurde daraufhin der Bescheid aufgehoben und wir haben kein Geld mehr erhalten. Die Aufhebung galt für 4 Monate (also März bis Juni). Für Juli stand uns wieder das Hartz 4 zu. Was mich an und für sich ja nicht stört.

    Man meinte darauf hin wortwörtlich, dass das Jobcenter für mich nicht mehr zuständig ist, ich solle zum Arbeitsamt. Ich bin daraufhin also zum Arbeitsamt und habe mich dort arbeitslos gemeldet, was auch ein Akt war, da ich erst im Laufe des März von der Aufhebung für den Monat März erfahren habe.

    Und habe dann endlich im April diesen Jahres selbst einen Job gefunden. Ich habe mich natürlich überpünktlich vor Arbeitsantritt beim Arbeitsamt abgemeldet und das wurde auch so aufgenommen. Ich dachte, damit wäre die Geschichte durch. Tja, scheinbar nicht, denn es gab unverhofft Geld. Mir geht es ja nicht darum, dass ich das Geld behalten will, sondern das es bei unserem Jobcenter wieder ein riesen Theater geben wird, wie immer eben und ich hab dafür keine Zeit: Kind und Arbeit spannen genug ein. Ich könnte ja dadurch nicht mal zu den Öffnungszeiten zum Amt, um mein Anliegen zu klären.

    Wie komme ich da am besten unbürokratisch raus? Es gibt ja das Verschluldensprinzp. Ich kann ja wirklich nichts dafür, ich habe mich ja bei dem für mich im April zuständigen Amt abgemeldet. Man hat ja auch verdammt nochmal die gleiche Kundennr. Oder kann ich die Zahlung einfach nicht anerkennen und zurück buchen lassen? Ich dachte, endlich Arbeit und Ruhe vorm Amt... Jetzt geht das wieder von vorne los. dash


    Ich hoffe mir kann jmd. helfen

  • Hallo,

    1. Unbürokratisch gehts nicht. Vergiss das.

    Ansonsten:

    Hebe alles schriftliche auf, ordne es chronologisch, vergiss auch das, was man dir wortwörtlich irgendwann sagte. Leg das überschüssige Geld beiseite.


    Verschuldensprinzip? Was willst dudamit? Eine neue bürokratische Baustelle einrichten?

    Nein, zurückbuchen geht nicht.

    Für Juli stand uns wieder das Hartz 4 zu

    Aber das war der Sachverhalt wegen des Einkommens aus der Steuerrückzahlung.

    Da wusste das JC nicht, dass du dir selbst einen Job gesucht hast und ab April wieder Einkommen hast.


    Ich verstehe nicht, warum du beim Arbeitsamt/Agentur für Arbeit warst. Hattest du denn noch ALG1 von dort bekommen?

    Und ist dein Einkommen aus dem Job jetzt so hoch, dass du kein Alg2 mehr brauchst?

  • Ja, warum auch mal einfach.

    Ich war dort, weil mir das Jobcenter sagte, die sind in der Zeit, in der ich kein Geld vom Jobcenter bekomme, für mich zuständig. Für die Rentenkasse musste ich mich ja irgendwo arbeitslos melden. Und selbst da gab es Theater, weil man mir die Tage, in denen ich ja noch nicht wusste, dass es einen Aufhebungsbescheid gibt, nicht anerkennen wollte. Da hätten mir dann 7 Tage gefehlt. Ich bin ja kein Hellseher. Ich hab ja auch die Meldungen für die Rentenkasse bekommen, da ist ja ersichtlich, dass ich vom Jobcenter nur bis Februar bei der Rentenkasse gemeldet wurde.

    Ich will das Geld ja gar nicht, ist ja auch kein Vermögen das wir bekommen haben und hatten. War ja nur aufstockend zum Gehalt meines Mannes.

    Und ja, da ich verheiratet bin, steht uns kein Hartz 4 mehr zu und ich will auch keines mehr. Wir verdienen beide genug um vernünftig zu leben. Will meine Ruhe vor dem Amt. Zumal wir auch umziehen und das Jobcenter des Landkreises dann nicht mehr zuständig ist. Das macht das Ganze nicht einfacher.


    Und ich habe in den Monaten März bis Juni von keinem Amt auch nur einen Cent bekommen. Außer aus dem Vermittlungsbudget. Ich habe vom Arbeitsamt auch den Fahrtkostenzuschuß bekommen. Also ja, ich dachte wirklich, dass es nach der Abmeldung beim Arbeitsamt/Agentur für Arbeit durch ist.



    Doppelbeitrag, Text hinzugefügt und

    einen gelöscht
    Grace

  • Tja, scheinbar nicht, denn es gab unverhofft Geld.

    Dann bitte nochmal konkret:

    Wann und von welcher Behörde habt ihr Geld bekommen, was euch evtl. nicht zusteht?

    In welcher Höhe ungefähr?

    dass ich vom Jobcenter nur bis Februar bei der Rentenkasse gemeldet wurde.

    Das ist wirklich sowas von unwichtig!

    Es gibt schon seit 2011 überhaupt keinen Cent Rentenbeitrag mehr vom Jobcenter.

    Hätten dir 7 Tage für die Rentenbeiträge von der Arbeitsagentur gefehlt?

    Will meine Ruhe vor dem Amt.

    Ja, das verstehe ich.

    Was wirst du nun also machen?

    Und ich habe in den Monaten März bis Juni von keinem Amt auch nur einen Cent bekommen.

    Um welches Geld gehts nun hier in deinem Thread?

    Um Geld für Juli vom JC?

    Einmal editiert, zuletzt von Ameise ()