Jobcenter fordert vor Leistungsbezug ALG II Dokumente und Fragen

  • Guten Morgen,


    ich habe einige Fragen und weiß mir ehrlich gesagt nicht mehr zu helfen. Ich hoffe das ihr mir helfen könnt.


    Ich habe am 1.11.17 geheiratet und mein Mann ist ab diesem Zeitpunkt zu mir gezogen. Ich habe vorher schon ALg2 bezogen, er nicht.
    Die benötigten Unterlagen wurden damals alle abgegeben (Anträge, Arbeitsbescheinigung).


    Die Veränderung der Bewillungsbescheides bzw. die Anrechnung erfolgte auch im März 2018.


    Jetzt fordert das Jobbcenter meinen Arbeitsvertrag! Mir war bis heute nicht bekannt, dass das Jobcenter diese haben möchte, die Einkommensbescheinigung vom Arbeitgeber wurde bereits abgegeben. Auch wollten sie (ALLE) Lohnabrechnungen mit Kontoauszüge des Gehaltseinganges. (Ich kriege das Geld Bar auf die Hand).
    Bedeutet Alle ab Leistungsbezug?


    Und das merkwürdige ist, Sie haben noch meinen Arbeitgeber angeschrieben wo sie noch Angaben zu meiner Beschäftigung haben wollen u.a. wieder einen Einkommensbescheinigung.


    Ist das alles korrekt so?


    Ich bedanke jetzt schon einmal für eure Hilfe.


    Lea

  • Das Jobcenter kann grundsätzlich auch im laufenden Bezug Kontoauszüge fordern. Auch unabhängig davon ob du arbeitest oder nicht und wie du dein Geld erhältst. Für die vergangenen 6 Monate ist das soweit mit dem Gesetz konform.
    Selbiges gilt für Lohnabrechnungen. Auch müsste irgendwo dokumentiert sein, wann du das Geld erhältst, da es im Zuflussmonat angerechnet wird. Also dann, wenn du es auf die Hand bekommst. Das wird der AG sicher irgendwo bestätigt haben oder du hast eine Quittung unterschrieben.



    Bezüglich des Auskunftsersuchens an deinen Arbeitgeber kann ich keine Aussage treffen, weil ich nicht weiß, ob sich womöglich was verändert hat und wie die erste Auskunft aussah. Das Auskunftsersuchen ist auch etwas, was dich insoweit nicht betrifft, da es ein Rechtsverhältnis zwischen deinem Arbeitgeber und dem Jobcenter ist. Da soll der AG selbst entscheiden, was er tut.