ALG II - U25 - Adaption - Jugendamt

  • Hallo zusammen,


    im Rahmen einer medizinischen Rehabilitation mache ich zurzeit eine Adaption. Ich bin U25 und seit neustem in Köln bei der Adaption gemeldet.


    Nun zu meinem Problem: Ich war beim Jobcenter und wollte ALG II beantragen, das leider nicht genehmigt wurde. Mein Kostenträger für die Adaption ist das Jugendamt, und laut der Aussage des Angestellten beim Jobcenter muss das Jugendamt für meine Lebenshaltungskosten aufkommen (nach §35 Absatz A des SGB).


    Wie hoch ist da der Satz? Das Jugendamt konnte mir keine Auskunft darüber geben. Da ich der erste Patient in einer Adaption meiner Krankenkasse bin.


    Welche Förderungen kann man alternativ in Anspruch nehmen? Was würdet ihr machen?


    Danke im Voraus für eure Hilfe. LG

  • Hallo,


    was meinst Du mit "Adaption"?


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • ist das ein Programm für Drogenentzug?


  • PS: Hier fehlen vom TE einige wichtige Informationen.
    @Miguel , bitte mehr Erklärungen!

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation