Abiball Kosten

  • Hallo,
    ich lebe mit meinem Sohn 18 in einer Bedarfsgemeinschaft. Ich erhalte Erwerbsminderung und aufstockende Grundsicherung, mein Sohn bekommt ALG2 da ich ihn nicht unterstützen kann und sein Vater nie Unterhalt zahlte. Er macht dieses Jahr sein Abitur und möchte natürlich am Abiball teilnehmen. Daraufhin hat er einen Antrag auf Kostenübernahme für den Abiball gestellt. Wieso wird dieser abgelehnt? Begründung, er sei 18 Jahre alt. Überall liest man, dass die Kosten für den Abiball übernommen, bzw es einen Zuschuß von 100 Euro gebe.


    Vielen Dank für eine Antwort

  • Hallo,

    Überall liest man, dass die Kosten für den Abiball übernommen, bzw es einen Zuschuß von 100 Euro gebe.

    wo denn? Der Abiball ist vom Bildungspaket nicht abgedeckt und es gibt auch keine gesetzliche Grundlage für einen solchen Zuschuß.


    Er sollte versuchen, einen Antrag auf ein Darlehen für den Abiball stellen. Allerdings würde ich nicht unbedingt das Argument "Abi-Ball" verwenden, sondern eher so etwas wie Kauf von Bekleidungssachen für Bewerbungsgespräche für die Lehre oder für das Studium.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • PS: Es gib ein Urteil in Saarbrücken, daß die Kosten vom Jobcenter zu tragen sind. Wenn Du also in Saarbrücken wohnst...


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Danke für die schnelle Antwort. Was mich echt nur wundert, überall im Netz steht, dass die Abiballkosten bezuschusst werden. Das er 18 ist, ist ja normal fürs Abi...
    :/

  • Hallo,

    Was mich echt nur wundert, überall im Netz steht, dass die Abiballkosten bezuschusst werden.

    was da steht, bezieht sich auf einem Urteil des LSG Saarland. Dieses Urteil ist aber eben nur im Saarland verbindlich. In den anderen Bundesländern nicht. Von daher sind Aussagen im Internet, daß generell der Abi-Ball zu beschußen ist, schlicht falsch - es sei denn, man wohnt eben im Saarland.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.