Mehrbedarf Ernährung rückwirkend und weitere Fragen

  • Hallo liebes Forum,


    Kurz zu mir: bin seit 2013 Dialysepatient. War dann knapp ein Jahr im Hartz4. Dann seit Januar 2016 wieder im Hartz4 (werden aufgestockt, da meine Frau in Elternzeit ist). Haben dann im Juli 2017 erfahren, dass mir ein Mehrbedarf für Ernährung zusteht. Dieser wurde jetzt endlich bewilligt. Es wird rückwirkend bis Juli 2017 gezahlt. Meine Frage lautet, ob es sich lohnt Einspruch einzulegen und ob mir das Geld noch weiter rückwirkend zusteht. Wir wussten vorher nicht, dass es einen Mehrbdarf gibt. Hoffe hier kann mir einer helfen, bevor ich am Montag meinen Sachbearbeiter anrufe.


    Lg,
    Marschl

  • Hallo,


    den Mehrbdarf gibt es erst ab Antragstellung darauf. Ein rückwirkender Anspruch besteht nicht.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Es kann maximal ein Jahr rückwirkend ALG2 nachgezahlt werden, also lediglich für 2017, wenn du da (auch vor Juli) leistungsberechtigt warst.


    Für 2016 gibts keine Nachzahlung.

  • Hallo Community,


    Ich beziehe aktuell ALG2. Zusätzlich bekomme ich einen Mehrbedarf für die Dialysekost. Wurde jetzt vor 3 Wochen transplantiert. Der Mehrbedarf fällt dadurch ja weg. Habe jetzt gelesen, dass dieser aber noch bis 4 Monate nach der Transplantation gezahlt werden kann. Vielleicht kennt sich hier einer aus und kann mir helfen, bevor ich meinen Sachbearbeiter kontaktiere.


    Mit freundlichen Grüßen
    Martin

  • :!:Themen zusammengefügt! Damit alle Informationen für Hilfestellung
    zur Verfügung stehen, kann vorheriges Thema weitergeführt werden.


    Bitte etwas Geduld, es kommen Antworten.

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation




  • Was ist denn bei der Nachzahlung des Mehrbedarfs für Zeiten vor Juli 2017 rausgekommen?




    Mehrbedarf wird wegen kostenaufwändiger Ernährung gezahlt. Hast du nach der Transplantation eine kostenaufwändige Ernährung bzw. sieht es jetzt anders aus mit deiner Ernährung, als vor der Transplantation?