Paypal Kontoübersicht

  • Hallo, ich hoffe, hier kann mir jemand helfen.
    Ich habe Mitte November meinen Hartz-4 Antrag gestellt. Ich habe alles abgegeben, auch einen Ausdruck meines paypal-Kontos. Dann kam Ende November ein Brief, ich hätte mein Paypalkonto nicht angegeben bzw das falsche abgeschickt, Am 04.12. War meine persönliche Vorsprache, bei der ich direkt gefragt habe, was genau die denn haben wollen. Die Mitarbeiterin war sehr nett, hatte aber keine Ahnung und hat selber ersteinmal herumtelefoniert. Schließlich hat sie mir diktieren können, welche Menüpunkte ich anklicken muss, um die richtige Übersicht zu bekommen. Dieser Anleitung bin ich gefolgt und habe das ausgedruckt und abgegeben.
    Tja, heute der Brief mit Ablehnung wegen Nichtmitwirkung - Ich hätte trotz mehrmaliger Aufforderung mein Paypalkonto nicht offengelegt.
    Zum Glück habe ich seit Mitte Dezember schon wieder einen neuen Job, von daher will ich eher rückwirkend das Geld für die 1 1/2 Monate. Aber einfach aus Prinzip würde ich gerne etwas machen.
    Hat jemand eine Idee? Kann ich Widerspruch einlegen und was zum Henker wollen die denn jetzt für einen paypal-Ausdruck??

  • Hast du denn das falsche PayPal Konto angegeben oder läuft dies über einen anderen Namen? Wenn es über einen anderen Namen läuft, dann gibst du hierzu eine von dir unterschriebene Erklärung ab. Reiche hierzu die Guthabenübersicht und Transaktionsübersicht der letzten drei Monate ein. Ggf. kannst du auch einen Screenshot von der dort hinterlegten Bankverbindung machen und diesen mit einreichen.


    Da Dokumente in den Jobcentern häufig verschwinden, reiche dies nachweislich mit dem Widerspruch, per Einschreiben oder Eingangsstempel vom Jobcenter ein.

  • Mein Paypalkonto läuft über meinen vollen, richtigen Namen.
    Gibt es Vorlagen zur richtigen Formulierung des Widerspruchs?
    Dankeschön!

  • Schreibe einfach einen Zweizeiler bzgl. des Widerspruchs und begründe ihn damit, dass du die Unterlagen zu deinem PayPal Konto bereits abgegeben hast. Hängst die angeforderten Dokumente einfach nochmals an den Widerspruch dran.


    In dem Fall ist es wichtig, dass du die Unterlagen nachweislich, also per Einschreiben oder Eingangsstempel des Jobcenters, abgibst.

  • Hallo, dankeschön. Mein Problem hat sich möglicherweise schon gelöst. Und zwar habe ich in einem anderen Forum gelesen, dass man über ein Paypal-Geschäftskonto einen richtigen Kontoauszug bekommt, der vom Jobcenter akzeptiert wird. Jetzt ist das Geschäftskonto kostenpflichtig, aber es gibt einen Trick: Man logged sich ein und klickt dann auf folgenden Link:
    https://business.paypal.com/mfportal/PortalApp/DisplayAdhocReportFilters?reportAbbr=FSR


    Dadurch kommt man auch ohne Geschäftskonto in die entsprechende Übersicht.
    Das probiere ich jetzt einmal einzureichen zusammen mit einem Widerspruch. Ich werde dann davon berichten, wie es gelaufen ist.