ALG II - Elternzeit - Datenabgleich SGB II - Was erwartet mich

  • Hallo. Ich habe hier im Forum herum geschaut aber nichts zu meiner Situation gefunden. Bei mir ist folgende Situation.
    Ich befinde mich momentan in Elternzeit und beziehe Hartz 4 mit meiner Tochter . Mein Mann lebt bei mir in der Bedarfsgemeinschaft aber er ist Student und bekommt deshalb kein Geld vom Jobcenter.
    Ich hatte beim Wiederbewilligungsantrag angegeben das mein Mann nicht zusätzlich arbeitet. Doch nun kam ein Brief von Jobcenter das nach einem Datenabgleich zu sehen sei das mein Mann ein Minijob hat und ich soll ein Nachweis bringen. Doch ich wusste gar nichts von diesem Job. Das habe ich jetzt erst erfahren. Es handelt sich um 1 Jahr indem er immer mal gearbeitet hat. Aber auch nicht jeden Monat. Ist bei der Messe.
    Nun meine frage. Was kann mir jetzt drohen? Denn zu dem Zeitpunkt wusste ich nicht das mein mann arbeitet. Und was soll ich jetzt machen?
    Danke für die Infos.

  • Hallo,

    das mein Mann ein Minijob hat und ich soll ein Nachweis bringen. Doch ich wusste gar nichts von diesem Job

    sorry - aber wer soll das glauben, daß Du von einem Job Deines Mann nichts weißt?



    Und was soll ich jetzt machen?

    Da ist wohl nichts zu machen - außer eben die geforderten Nachweise einzureichen.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Solang dein Mann volljährig ist, wovon ich ausgehe, muss er die geforderten Unterlagen einreichen und nicht du.


    Auch bist du meines Erachtens nicht in der Pflicht Dinge zu melden, die deinen Mann betreffen.


    Wie Corinna schon sagt ist es nicht ganz nachvollziehbar, aus welchen Gründen du nicht weißt, dass dein Mann arbeitet. Das erscheint, wenn ihr gemeinsam eine Wohnung bewohnt und eine Partnerschaft pflegt, durchaus unglaubwürdig und erklärungsbedürftig.