Pfändung P-Konto

  • Moin,


    folgendes Problem:


    Ich habe ein P-Konto und für den September meinen Pfändungsfreibetrag überschritten. Mir wurde etwas Geld überwiesen und der gesamte Betrag wurde gesperrt, ein Teil davon ausgekehrt und der Rest wurde wieder freigeschaltet.
    Nun kommt ja das ALG2 für Oktober ja Ende September (am 28. gebucht, am 29. wertgestellt). Die Frage ist, ob das Geld, da es für Oktober ist, mir bleibt oder weg ist?
    Ich finde leider keine eindeutige Antwort auf diese Frage bzw Konstellation.
    Ich verstehe leider bei diesem Thema auch nicht viel.
    Eine einfache Antwort wäre mir am liebsten :-)


    Liebe Grüße

  • Dein P-Konto schützt nur die Beträge, die bis zur Pfändungsgrenze liegen, als Einzelperson 1.133,80 Euro je Kalendermonat (Grundfreibetrag).


    Alles was darüber hinaus an Geld eingeht, muss von der Bank an den Gerichtsvollzieher/Gläubiger usw. abgeführt werden.


    Solltest Du nun, bevor die Leistungen des JobCenters eingehen, noch mehr Geld auf dem Konto haben, ist es ratsam, dieses vorher abzuheben.
    Sparen kann man auf einem P-Konto nicht.

  • Hallo,

    Die Frage ist, ob das Geld, da es für Oktober ist, mir bleibt oder weg ist?

    es bleibt Dir und wird im Oktober angerechnet.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.