Maßnahme Bewerbertag trotz Arbeitsvertrag

  • Hallo,


    ich habe nach einiger Zeit auf eigene Initiative (von der Agentur kam gar nichts vernünftiges), einen Arbeitsplatz gefunden. Der Vertrag wurde unterschrieben, allerdings ist Arbeitsbeginn bei der neuen Stelle erst der 15.07.2017.


    Heute erhielt ich einen Brief von der Agentur für Arbeit, dass am 14.07. (ein Tag vor Arbeitsbeginn) ein Bewerbertag statt findet (eine Firme bzw. Arbeitsbereich, welches nicht zu meiner Ausbildung passt). Anruf bei der Agentur für Arbeit -> Jobvermittler meinte, dass ich jede Maßnahme mitmachen muss, bis ich die Arbeit angetreten habe.


    Das ist doch totaler Käse.
    Ich habe einen Tag vor Arbeitsbeginn etwas besseres zu tun, als mich bei der Agentur für Arbeit für so einen Mist zu melden.


    Muss ich zu diesem total nutzlosen Bewerbertag antanzen?


    Gruß
    meteo

  • Danke für die flotte Antwort.


    Ja, auf der Rückseite steht:


    "Rechtsfolgenbelehrung, Rechtsbehelfsbelehrung und weitere Hinweise"


    Angehängt ist ein Blatt
    "Der Aufforderung.... zur persönlichen Meldung ... werde ich aus folgenden Gründen nicht nachkommen:
    - "Ich nehme eine Tätigkeit ab... als.. auf"


    Kann ich diesen Punkt nicht ankreuzen? Dieser trifft auf mich zu.


    Was hat denn mein Vermittler gegen mich, dass er so ein Theater nun gegen Ende veranstaltet? :D

  • Angehängt ist ein Blatt
    "Der Aufforderung.... zur persönlichen Meldung ... werde ich aus folgenden Gründen nicht nachkommen:
    - "Ich nehme eine Tätigkeit ab... als.. auf"


    ;) Du kannst nicht, du musst! :thumbsup: Viel Glück für deine neue Stelle!

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation