Wohnungskündigung und keiner will zuständig sein

  • Hallo zusammen,


    Ich weis nicht mehr weiter und darum hoffe von ganzen Herzen ich das mir hier geholfen werden kann?


    Zu den Fakten: Ich lebe mit meinen beiden Kindern (19 u. 22 Jahre alt) zusammen...bisher in einer Bedarfsgemeinschaft wo das Jobcenter die Mietzahlungen an den Vermieter überweisen hat.
    Nun erhalte ich seid September (unbefristete) EU-Rente wegen voller Erwerbsminderung,meine Tochter ist in der Ausbildung und mein Sohn macht ein Fach-Abi.
    Da meine Rente nicht ausreichend ist,sollte ich Grundsicherung beantragen.Das war alles nicht einfach,da ich viele Unterlagen heran schaffen musste und gesundheitlich immer wieder ausfiel..und dann noch 3 Wochen auf den Termin beim Sozialamt warten musste,da die Sachbearbeiterin in Urlaub war und die Vertretung mir sagte sie hätte den Schreibtisch voller Akten und daher keine Zeit für mich.


    Das Jobcenter hatte,mit Vorlage meines Rentenbescheids, die Mietzahlungen wohl sofort eingestellt. Aufgrund der genannten Verzögerungen kam es dazu daß das Sozialamt meine Grundsicherung erst ab November bewilligte (Begründung war daß im Nov. erst mein Antrag auf Grundsicherung eingereicht) aber die Sachbearbeiterin sicherte mir zu das die Mieten für November/Dezember aber übernommen werden........und für Miete Oktober müsse ich gucken was ich mache.Die Nachzahlungen würde sie die Tage überweisen und den Bescheid mit den Berechnungen würde ich ende Dezember erhalten.Man wünschte mir noch Frohe Weihnachten und ein 'gutes neues Jahr'...


    Das 'gute Jahr' fing an mit der fristlosen Kündigung,aufgrund von 3 ungezahlten Mieten,bis 31.01.17 sollen wir die Wohnung räumen! :(( Ich habe sofort meine Sachbearbeiterin vom Sozialamt per E-Mail zur Rede gestellt..wo denn die Miete gezahlt wurde,die sie versprochen hatte zu überweisen?? Ich bekam keine Antwort...auch auf Folgemails nicht. Ans Telefon ging sie auch nicht.…Derweil habe ich die Sachlage dem Jobcenter geschildert..das Kündigungsschreiben gesendet..doch eine Antwort blieb auch hier aus! Stattdessen bekam ich heute,wieder von einem neuen Sachbearbeiter einen "Änderungsbescheid" für kommende Monate...und statt der rund 250€ die meine Kinder sonst noch vom Jobcenter bekamen...sind es jetzt nur noch 56€! Miete wurde nicht berücksichtigt und an den Stromversorger wurde statt 165€ nur noch 86€ überweisen?!
    Was mir noch aufgefallen ist...in dem aktuellen Bescheid werde ich plötzlich wieder aufgeführt..und es wird mir sogar Kindergeld als Einkommen angerechnet obwohl das Kindergeld meinen Kindern bereits als einkommen angerechnet wird!?!?
    Ich habe nicht aufgegeben und weiter versucht meine Sachbearbeiterin zu erreichen...,da ging dann plötzlich eine andere Sachbearbeiterin ans Telefon und sagte mir Frau R. sei abwesend....Miete?? Die könne nicht vom Sozialamt getragen werden,die müssen wir selber tragen,da meine Grundsicherung nicht reicht!EU-Rent ! Muss ich das?
    Ist unser Gesamteinkommen nicht zu wenig berechnet?
    EU-Rente(Netto): 391,40€
    Grundsicherung: 233,04€
    Kindergeld: 384,00€
    Lehrlings Vergütung: 528,79€
    Naja...und 56,67€ vom Jobcenter...
    Das macht ein Gesamteinkommen von 1593,90€ Z
    Zahle ich davon Miete und Strom (795,39€) dann bleibt uns Dreien 798,51€. Ist das so korrekt?
    In den letzten Hartz4-Bescheiden wurde Miete usw in der 'Berechnung' zwar berücksichtigt aber nicht ausbezahlt. Ich bin völlig verwirrt....Was kann/soll ich tun? ?(


    In der Hoffnung auf Hilfe...
    Lieben Gruß
    Fliegenpilz

  • Hallo,


    fangen wir mal ganz langsam an, weil Dein Text doch etwas verwirrend ist, was sicher mit der Belastung zu tun hat.,

    Ich habe sofort meine Sachbearbeiterin vom Sozialamt per E-Mail zur Rede gestellt

    Ich bekam keine Antwort...auch auf Folgemails nicht. Ans Telefon ging sie auch nicht.

    Weder Mails noch Telefonate sind rechtssichere Maßnahmen und bringen nicht viel. In einer solchen Situation hättest Du persönlich oder schriftlich reagieren müssen.

    und an den Stromversorger wurde statt 165€ nur noch 86€ überweisen?!

    Wieso sollte an den Stromversorger etwas vom Amt gezahlt werden? Oder resultieren Deine Heizkosten aus Strom?

    bis 31.01.17 sollen wir die Wohnung räumen!

    Hast Du nur die Kündigung des Vermieters oder bereits ein Räumungsurteil?


    Gruß!

  • Hallo Hoppel,


    Ja,...Belastung natürlich auch.Hat aber auch mit meiner Erkrankung zu tun...


    Nun ja,bisher stand ich all die Jahre mit den Ämtern per E-Mail in Kontakt...hatten bisher auch immer geantwortet. Nur in dieser Sache schalten die irgendwie auf Durchzug... :(
    Werde deinen Rat aber künftig befolgen und nur noch schriftlich agieren.


    Das Jobcenter hat den Strom für mich überweisen (von meinem Geld natürlich abgezogen) da ich das so wollte (Vergesslichkeit)


    Nein,ich habe (zum Glück) noch kein Räumungsurteil. Nur eine schriftliche Kündigung per Einwurfeinschreiben erhalten.

  • Hat etwas gedauert...das scannen & anonymisieren..


    Seite 4 & 5 des Leistungsbescheids habe ich weggelassen da dort nur die "Hinweise auf Anzeige und Mitwirkungspflicht" sind.




    https://abload.de/img/leistungsbescheidjobcsjbpi.jpg


    https://abload.de/img/leistungsbescheidjobcyxz2n.jpg


    https://abload.de/img/leistungsbescheidjobcxzzi8.jpg


    https://abload.de/img/leistungsbescheidjobc20xm6.jpg


    https://abload.de/img/leistungsbescheidjobcmyz8t.jpg


    https://abload.de/img/leistungsbescheidjobcf3bzw.jpg


    https://abload.de/img/leistungsbescheidjobcysau7.jpg


    https://abload.de/img/leistungsbescheidjobcxtlfl.jpg


    https://abload.de/img/leistungsbescheidjobcscb7k.jpg


    https://abload.de/img/leistungsbescheidjobctabxm.jpg


    https://abload.de/img/leistungsbescheidjobcskb9i.jpg



    ...ich frage mich was das alles soll?! Mein letzter Sachbearbeiter hat mich aus dem Leistungsbezug gestrichen,da ich ja Rente bekomme.Nun tauche ich in der seltsamen Berechnung plötzlich auf.Es wird mir Kindergeld als Einkommen angerechnet obwohl das bereits meinen Kindern als Einkommen angerechnet wird!? Und was ist das für "Überschuss" den ich angeblich habe? Da blicke ich nicht durch!


    lg
    Fliegenpilz5

  • Hallo,


    gleich auf Seite 1 steht eigentlich ganz klar, daß die Kosten der Unterkunft nicht gezahlt werden, solange Du nicht auf das Schreiben vom 23.01. ragierst.


    Hast Du das getan und was wird in dem Schreiben von Dir verlangt?


    Gruß!

  • Hallo Hoppel,


    ich habe diesen Satz nicht verstanden! Außer diesen Leistungsbescheid (der ja das Datum 23.01.trägt) habe ich kein weiteres Schreiben vom Jobcenter erhalten! Was müsste da geklärt werden??
    Die müssen doch klar benennen was die von mir wollen!?! :(



    Lg

  • Habe gerade beim Jobcenter angerufen...
    Angeblich ist mir mit dem Leistungsbescheid ein zweites Schreiben zu gesendet worden...(habe ich nicht bekommen) und die Sachbearbeiterin war auch nicht bereit mir am Telefon den genauen Inhalt zu erläutern. Auf hartnäckiges nachharken hin,sagte sie mir was verlangt wird: "Die Kündigung müsse zurück gezogen werden,sonst zahlt das Jobcenter nicht!" Und wegen der Kündigung hat das Jobcenter auch die Kosten für Unterkunft (für meine Kinder) gestrichen! So komme ich jetzt auch beim Stromanbieter in Zahlungsverzug..…(könnte heulen....) :(((

  • Hallo,


    dann erkläre dem Amt, daß die Kündigung erst dann zurück gezogen wird, wenn die Mietschulden gezahlt sind.


    Wobei ich noch immer nicht vollständig verstehe, wie die gesamten Schulden zustande gekommen sind. Gegebenfalls solltest Du einen Antrag auf Übernahme der Miet- und Stromschulden stellen, um erstmal den Krieslauf zu unterbrechen.


    Gruß!

  • Das will das Amt aber schriftlich von meinem Vermieter haben....(und der hat mir bisher nicht geantwortet)


    Die Schulden sind in dem Moment zustande gekommen als ich dem Jobcenter meinen Bescheid über die bewilligte EU-Rente gezeigt habe. Da hat das Jobcenter mit sofortiger Wirkung die Mietzahlungen eingestellt.
    Die Mietschulden werden nicht übernommen,sagte meine Sachbearbeiterin.Nur die Folgemieten werden weiter gezahlt w e n n die Wohnungskündigug zurück gezogen wird! Für die Mietschulden soll ich mich an Wohnungsamt oder Amt für Wohnraumsicherung wenden....
    Ich bin völlig verzweifelt! :( Das Jobcenter und Sozialamt haben mich doch in diese Lage gebracht...und ich soll mich da jetzt allein rausbuchsieren...


    Lg