Anspruch trotz 20 Stunden Job?

  • Hallo,
    ich war längere Zeit beim Jobcenter gemeldet und habe seit Anfang September eine 20 Stunden Stelle, bei der ich nach Abzügen 630 Euro bekomme. Leider ist meine Stelle allerdings in Essen und ich lebe in Dortmund, weshalb ich monatlich schonmal 75 Euro für ein Ticket bezahlen muss.


    Fakt ist also, dass ich selbst mit dem Job grade eben über die Runden komme und aufgrund wechselnder Schichten, ist ein zusätzlicher Job nicht möglich.


    Meine Frage ist jetzt, ob ich trotzdem einen gewissen Anspruch an finanzieller Hilfe habe. Ich habe den Job angenommen, da ich einfach wieder eine Arbeit wollte. Dabei geht es mir jetzt nicht besser als mit Hartz 4, da ich ja jetzt auch noch GEZ zahlen muss.

  • Hallo,


    bei einem geschätztem Brutto von 850,00 € hättest du einen Freibetrag von 250,00 €, also ein anrechenbares Einkommen von 380,00 €. Dein Bedarf liegt bei 399,00 € plus Miete. Also dürfte ein Anspruch bestehen.


    Wenn du den Antrag bis zum 30.09. stellst, besteht ab 01.09. Anspruch auf ALG II.


    wevell


  • Danke für die Hilfe. Kann man abschätzen wie hoch der Bedarf wäre? Für 20 Euro tue ich mir das ganze nämlich nicht nochmal an