Wiedereingliederungsvereinbarung wie lange bindend?

  • Hallo zusammen,
    da ich meine Ausbildung krankheitsbedingt abgebrochen habe, bin ich am 1.4.15 in Hartz4 abgerutscht.
    Am 14.4.15 unterschrieb ich folgende Eingliederungsvereinbarung, die bis 13.10.15 gültig ist:


    Stabilisierung der Lebenssituation soll erreicht werden bis 13.10.2015
    Aufgaben des zuständigen Beraters:
    - Unterstützung bei Bewerbungsbemühungen
    - regelmäßige Beratungs und Vermittlungsleistungen
    - Angebot von persönlichen Beratungsgesprächen
    - Förderungen aus dem Vermittlungsbudget
    - Versand von Vermittlungsvorschlägen
    - Förderung einer Probearbeit


    Von Herrn K. übernommene Aufgaben sind:
    - Änderungen sind kurzfristig mitzuteilen
    - Urlaub absprechen und beantragen



    Meine neue Sachbearbeiterin möchte mich so schnell wie möglich in eine Maßnahme zwingen. Bis morgen muss ich ihr meine Entscheidung für eine Umschulung mitteilen. Ein Praktikum darf ich nur machen, wenn der Betrieb mir eine Jobgarantie gibt. Irgendwie setzt mich die Frau super unter Druck, obwohl ich noch bis vor 2 monaten langfristig krank geschrieben war.


    Welche Möglichkeiten habe ich?
    Kann ich mich auf meine Eingliederungsvereinbarung berufen?


    Vielen Dank.

  • Hallo, deine Frage ist schon eine Weile her. Was machst du nun jetzt ?


    Du bist jung und sind sie streng und wollen dich aus dem Herr der Arbeitssuchenden gern fördern und Beglücken mit Geschenken.


    Eine Eingliederungsmaßnahme kann geändert werden. Immer und jederzeit.


    LG
    Sanschy

  • Hallo,


    nein leider nicht, aber die sagten mir das mal im JC und ehrlich gesagt ich glaube denen das.


    Fakt ist doch, so bald sich was ändert bei dir, ob nun von denen oder bei dir gibt es eine neue Eingliederungsvereinbarung - auch kurzfristig. Es gibt sicherlich Richtlinien, die die Sachbearbeiter dort einhalten müssen, aber ob wir da Zugang bekommen.


    Herr Harald Thome, weiß da sicherlich genauer bescheid.


    Du oder Ihr, die ihr hier lest dürft nicht immer alles vermischen. Es mag zwar Gesetze geben, aber die werden oft geändert und verändert. Und das Jobcenter hat extra noch regelmäßige Veränderungen nach denen sie vorzugehen haben.


    Die Frau Inge Hanemann aus Hamburg, die mal im JC gearbeitet hatte, erzählt doch auch sehr viel darüber. Mach dich mal schlau auf ihrer Seite und Videos dazu


    https://www.youtube.com/results?search_query=Jobcenter+hanemann


    Sie ist eine Insiderin sozusagen ... http://altonabloggt.com/ (Ihre Seite/Blog)


    Man kann ihr auch schreiben und bekommt auch Antwort


    LG
    Sanschy

  • Sanschy,


    meiner Ansicht nach, solltest du dich erst mal schlau machen, bevor du kluge Ratschläge gibst.


    "Es gibt sicherlich Richtlinien, die die Sachbearbeiter dort einhalten müssen,.." :Dafür gibt es Gesetze, daran ist jeder Mitarbeiter gebunden.


    "aber ob wir da Zugang bekommen." : Dafür gibt es das IFG


    wevell